Schlagwort-Archiv: Weißer Rauch

Ebook Artikel

Making of: Aktion Weißer Rauch

Weißer Rauch über ... | Aktion für Autoren

Weißer Rauch über…

Nach dem gestrigen Startschuss von Aktion Weißer Rauch (klingt irgendwie wie eine CIA-Geheimoperation ;)) fragten mich mehrere Leser, nach den Hintergründen bzw. meinen Motiven. Ich antwortete dann via Facebook, dass man auf solch seltsame Ideen kommt, wenn man am Vortag mit 40 Grad Fieber im Bett liegt, im Fernsehen nur Papst-TV läuft und man sich mit kindlicher Freude daran erinnert, früher Geschichten geschrieben zu haben, die dieser Welt ähnlich entrückt schienen wie das Konklave. Nun folgt die ausführliche Erklärung ohne Fieber. Weiterlesen

Ebook Artikel

Papst Wahl 2013: Mein persönliches Konklave Tagebuch

Nachdem ich mich heute bereits zu früher Stunde mit dem Konklave beschäftigt habe und den weißen Rauch kurzerhand zum Symbol für Autoren umfunktioniert habe (ich hoffe, dies gilt nicht als Vatikan-Plagiat), habe ich nun beschlossen den Kamin der Sixtinischen Kapelle im Auge zu behalten. Denn irgendwie finde ich es faszinierend, dass in Zeiten, in denen der Tatort mit Till Schweiger zur deutschen Ausgabe von Stirb Langsam (Bruce Willis) aufgepimpt wird, ein Ofenrohr die Menschheit in den Bann zu ziehen vermag. Hier also mein Tagebuch mit den wichtigsten persönlichen Eindrücken. Weiterlesen

Ebook Artikel

Autoren-Konklave: Weißer Rauch für alle Manuskripte

Weißer Rauch über ... | Aktion

Weißer Rauch über Deutschland. Nicht nur in Rom gibt es Erfolge zu verkünden.

Heute beginnt in Rom die Papstwahl 2013, auch bekannt als Konklave. Die Kardinäle der römisch-katholischen Kirche wählen einen Nachfolger von Papst Benedikt XVI., der am 28. Februar 2013 überraschend seinen Rücktritt/Amtsverzicht verkündete. Alle Augen richten sich auf den Vatikan, genauer gesagt auf ein Ofenrohr auf dem Dach der Sixtinischen Kapelle. Weißer Rauch verkündet den Erfolg, schwarzer Rauch steht für Uneinigkeit.
Bleibt also nur die Frage zu klären, was hat das alles jetzt mit Autoren und ihrer Arbeit zu tun? Einen Literaturpapst (Marcel Reich-Ranicki) haben wir ja schon. Weiterlesen