Ebook Artikel

Selfpublishing-Boom: Wozu brauchen (Indie)Autoren eine Agentur?

Ein anspruchsvolles Verlagsbuch findet manchmal nur wenige Leser, zeitgleich überschwemmt literarischer Einheitsbrei die Amazon-Bestseller-Listen. Sex and Crime sells, dies gilt insbesonder für die Kindle-Charts von Amazon, in der mittlerweile über die Hälfte der Titel von Indie-Autoren stammen. Der Erfolg als Selfpublisher scheint ein Selbstläufer.

Selfpublisher-Goldrausch auf Amazon…

ABER: Ein ganz anderes Bild ergibt sich im Printbereich, in dem selbstverlegte Createspace-Bücher in den Taschenbuch-Charts die Exoten sind. Die Top 10 von Amazon, Spiegel und Focus sind das Wohnzimmer von Verlagen wie Heyne, Fischer, Rowohlt, Lübbe & Co. Wer bei ihrer Privatparty dabei sein möchte, kommt um einen Verlagsvertrag kaum herum.

Bewerber für die wenigen Plätze auf der VIP-Couch der Verlage gibt es wie Sand am Meer. Vor dem Haus ist bereits eine nicht endenden Warteschlange. Die meisten ungeladenen Gäste müssen Monate warten, bis sie zum Türsteher vorgelassen werden. Wenn sie dann endlich dran sind, hören sie meist den Standardsatz: Ey, du kommst hier nicht rein!

Heute Abend nur geladene Gäste

Ehe sie sich versehen, werden sie zur Seite geschoben. Ihre Fragen, ob es an ihren Turnschuhen oder der Goldkette liegt, bleiben unbeantwortet. Da stehen sie nun, den Tränen nahe, und hardern mit dem Schicksal. Als wäre das nicht alles schon schlimm genug, kommt von ganz hinten plötzlich jemand nach vorne gelaufen. So ein hingegelter Wichtigtuer, der meint für ihn gelten die Regeln der Warteschlange nicht. Er geht zum Einlass und sagt, dass er auf der Gästeliste steht. Selbstsicher zeigt er seinen Ausweis, auf dem nur ein einziges Wort steht: LITERATURAGENT

Der Türsteher nickt und lässt den Vordrängler hinein. Kurz darauf dreht sich der Kleiderschrank wieder den Wartenden zu und sagt seinen Lieblingssatz: Ey, du kommst hier nicht rein!

Einige Wartende sind nun richtig empört und pöbeln sich gegenseitig an. Andere verlassen wortlos die Warteschlange und verwenden ihre kostbare Zeit lieber darauf, sich zu überlegen, wie sie diesen Literaturagenten kennenlernen könnten. Dazu dann in Kürze mehr.

Eine Agenturliste und viele weitere Infos findet ihr auf der Themenseite Literaturagenturen.

Literaturagenturen