Ebook Artikel

[Aktion] Selfpublisher sind auch nur Menschen

Ein eigenes Buch zu veröffentlichen ist dank Createspace und Book on demand ein Kinderspiel … und irgendwie auch nicht. Der Teufel steckt im Detail, diese Erfahrung wird fast jeder Selfpublisher schon gemacht haben. Egal wie oft man das Buch vor der Veröffentlichung kontrolliert, irgendwo schleicht sich immer ein Fehler ein. Vom kleinen Rechtschreibfehler bis zum richtig großen Bock, es ist alles dabei.

Wird der Fehler entdeckt, folgt der große Schock. Ohhh, ist das peinlich. Der Autor würde am liebsten im Erdboden versinken. Er gerät in Panik und bemüht sich, den Fehler schnellstmöglich zu korrigieren. Neuer Text-Upload, neues Cover, neue Formatierung, neue …
Es herrscht Selfpublishing-Katastrophenalarm.

Ist der Fehler endlich behoben und das Buch erfolgreich aktualisiert, sinkt der Blutdruck langsam. Ein paar Tage später kann der Autor dann schon über das Missgeschick lachen. Denn so schlimm war es meist gar nicht und es ist auch niemand zu Tode gekommen.

Jetzt mitmachen und mitlachen

Na, kommt euch das bekannt vor? Mir ging es vor ein paar Tagen genau so. Ich war stolz wie Bolle auf mein erstes Printbuch, bis ein paar Tage später das Telefon klingelte … (mehr)

Ich lade euch herzlich ein, mit mir zu schmunzeln und eure eigenen Fehltritte mit der Welt zu teilen. Denn: Nobody is perfect und Selfpublisher sind auch nur Menschen!

Und so geht’s:

  1. schreibt einen kleinen Beitrag auf eurer Autorenseite über euren größten/peinlichsten/lustigsten Selfpublishing-Fehler und verweist auf die Aktion
  2. schickt mir den Link zu eurem Beitag via Facebook oder E-Mail und beschreibt in einem Satz, was euch passiert ist
  3. klickt euch durch die Liste und stellt fest, dass ihr mit euren Fehlern und eurer Betriebsblindheit nicht allein seid
  4. seid nett zu euch, wenn ihr den nächsten Fehler macht

Fehler Klappentext

Autor Fehler Beitrag
Michael Modler Böse Panne im Klappentext *klick*