Ebook Artikel

Autoren gestehen: Wir haben SCHREIBEN

Jetzt ist es raus. Autoren sind krank, sehr sogar. Sie leiden an der unheilbaren Influenza Autoris (kurz: SCHREIBEN). Erste Infizierte bekennen sich nun auch öffentlich dazu. In der Klinik von Lord Autoris werden sie auf SCHREIBEN getestet und auf ihr Coming-Out vorbereitet. Denn: ein Leben mit SCHREIBEN ist möglich.

Autoren sind krank

Schnelltest, Behandlung und Coming-Out

Autoren haben ein ernstes Problem. Sie stehen ständig unter Strom, sind immer auf der Suche nach der neuen Idee, ernähren sich in Extremphasen nur von Fertiggerichten, verdienen in der Regel wenig Geld, kennen das Wort Entspannung nur aus ihrem Duden, missbrauchen ihre Freunde fürs Marketing, weinen bei schlechten Rezensionen, träumen ständig vom großen Bestseller,

Lange Rede, kurzer Sinn: Autoren sind echt krank! Sie leiden an SCHREIBEN und gehören dringend behandelt. Vielleicht muss man sie nicht gleich in eine Klapse einweisen – auch wenn manch Angehöriger hier vehement widersprechen wird – aber doch zumindest in eine Klinik, die sich auf diesen speziellen Menschenschlag spezialisiert hat.

Nun ist Rettung in Sicht. Lord Autoris nimmt sich der Infizierten in seiner Influenza-Klinik an. Er verspricht zwar keine Heilung, aber doch zumindest eine ordentliche Behandlung. Auf Schloss Fantasia kommen Autorinnen und Autoren, ganz gleich ob nun Bestseller-Autor, Indie-Autor oder Hobbyschreiber, endlich zur Ruhe und finden im Kreise anderer Infizierter den Mut sich öffentlich zu outen.

Fazit: Heilung ist nicht in Sicht, aber das Leben als Autor wird ein kleines Stück leichter. Einsicht ist bekanntlich der erste weg zur Besserung. Wer sich nicht sicher ist, ob er infiziert ist, kann dies durch den Influenza-Schnelltest abklären lassen. Gute Besserung! 😉